Gästebuch

21 Einträge im Gästebuch

  • Anke Boedege

    Liebes Operla Team,
    ich hatte mit Freundinnen einen wunderschönen Abend bei Euch. Eine Einladung zu einer Sondervorstellung “Lohengrin”. Ein Marionettentheater hatte ich zuletzt als Kind gesehen. Ihr habt uns durch die Inszenierung, das Bühnenbild, die Bewegungen zur Musik so begeistert, dass für uns die kleinen Holzfiguren quasi zum Leben erwecken wurden. Manchmal haben wir sogar vergessen dass es Holzpuppen sind. Erstaunt waren wir bei einem Blick hinter die Kulissen, auf so engem Raum soviel Stimmung rüberzu bringen – einfach Toll!! Der Abend war ein unvergessliches Erlebnis.
    Wir werden 2020 sicher wieder einmal bei Euch vorbeischauen.
    Liebe Grüße und weiter so Anke Boedege

  • Anke Boedege

    Hallo liebes Operla Team,
    mein erster Besuch im Operla, den ich durch eine Geburtstags-Einladung zu einen speziellen Lohngrin-Abend bei Euch geniessen durfte. Im Vorfeld war ich gespannt, wie man das Thema in einem Marionetten-Theater wiedergeben kann. Es wurde ein ganz spezieller Abend, über den wir noch oft reden werden.
    Fazinierend wie die kleinen Puppen durch Ihre Kollegen quasi zum Leben erweckt worden sind. Zuschauerraum, Bühnenbild, Technik, Kostüme, Bewegungen zur Musik – kurzum Alles hat so toll harmoniert, so daß wir manchmal vergessen haben, daß Puppen auf der Bühne stehen. Dann noch ein Blick hinter die Kulissen. Zusehen auf welch engem Raum alles gespielt wird – unglaublilch. Hut ab vor dieser Team-Leistung! Einfach TOLL 🙂
    Wir werden Euch sicher wiedermal besuchen. Ich wünsche Allen weiterhin gutes Gelingen.
    Liebe Grüsse Anke

  • Sybille Zimmermann

    Leider wurde unser Leserbrief vom Nordbayerischen Kurier Bayreuth zur Lohengrin-Vorstellung am 03.11.2019 nicht abgedruckt. Zitat: “Vielen Dank für Ihren Leserbrief. Leider können wir ihn nicht auf aktuelle Berichterstattung beziehen und daher auch nicht veröffentlichen. Wir finden das sehr schade, denn wir wollten unsere Begeisterung gerne allen interessierten Bayreutherinnen und Bayreuthern mitteilen. Deswegen haben wir den Leserbrief hier in das Gästebuch kopiert und unterstreichen nochmals ausdrücklich die gemachten Bemerkungen:

    Bedingt durch die Information, dass das Operla nunmehr auch den „Lohengrin“ inszeniert hat, waren wir neugierig, wie es denn möglich sein sollte, dieses schwierige Stück – das normalerweise immerhin 3 1/2 Stunden Spielzeit hat – auf der Marionettenbühne darzustellen. Am Sonntag besuchten wir die letzte Vorstellung für dieses Jahr – und waren hingerissen! Die Umsetzung – einfach grandios! In gekürzter Fassung (ca. 140 Minuten) vermisste man die fehlenden Stunden gar nicht, so empfindsam und schonend wurden die „Weglassungen“ vorgenommen. Das Drumherum war ebenfalls perfekt auf die Vorstellung abgestimmt. Die Kulissen – bis ins Detail liebevoll und künstlerisch gestaltet. Der Vorraum – ein Traum in Weiß mit ganz viel Schwan – entweder von der Decke oder in der Tischdeko – der Lohengrin umfing uns sofort bei Betreten des Theaters. Die Köstlichkeiten während der Pause (Brandteig-Schwäne mit Frischkäse und Butterplätzchen-Schwäne nebst Schwanen-Bier) – hier wurde Perfektion zelebriert!

    Die Musik von Band war von sehr guter Qualität. Diese Aufführung bringt sicher jedes Mal die Marionetten-Spieler – für die die Bezeichnung Künstler vollkommen angebracht ist – an ihre Grenzen. Was für eine unglaubliche Leistung, wir möchten gar nicht wissen, wieviel Stunden die Proben in Anspruch genommen haben, um diese Vollkommenheit zu erreichen! Von der ersten Minute an zog uns dieses virtuose Spiel in seinen Bann und wir waren tief beeindruckt, wie hier den Marionetten Leben eingehaucht wird. Da ja auch auf Mimik verzichtet werden muss, hängt die Ausdruckskraft von der Kopf- und Körperhaltung und den Bewegungen der Arme und Hände ab. Und das haben sie perfekt hingekriegt: Sie schaffen es, Freude und Trauer, Entsetzen, Verzweiflung, Liebe und Enttäuschung in vollkommener Harmonie mit der Musik auszudrücken und ließen uns an all diesen Empfindungen teilhaben. Gebannt verfolgten wir das Geschick von Lohengrin und Elsa, und oftmals entging uns, dass es sich um Marionetten handelt, so lebendig und intensiv war das Spiel. Wir können nur aus tiefstem Herzen „Bravo“ sagen! Das war Marionetten-Theater auf höchstem künstlerischen Niveau – liebe Künstlerinnen und Künstler, Ihr habt mit dieser Inszenierung Richard Wagner alle Ehre gemacht! Auch so kann man eher Unentschlossenen die Liebe zu Wagner näherbringen und alle Wagner-Fans mit einer außergewöhnlichen Inszenierung erfreuen!

    Als nächstes steht „Hänsel und Gretel“ auf dem Programm des Operla. Liebe Bayreutherinnen und Bayreuther und alle, die Ihr in der Nähe wohnt: Gönnt Euch – gerade in der Vorweihnachtszeit – einen bezaubernden Abend mit wunderschöner Musik und hinreißenden Künstlern und „Schauspielern“ – Euer „inneres Kind“ wird es Euch danken!

    Sybille Zimmermann
    Gabriele Zapf
    Sigrid Kinder

  • Dr. Gisela Hennig

    Liebes Operla-Team,
    wir haben schon viele Lohengrininszenierungen gesehen aber noch keine so wunderbare wie am gestrigen Abend im Operla.
    Es hat uns so sehr gefallen: die wundervollen Marionetten und deren Spiel, das hervorragende Bühnenbild, die Köstlichkeiten
    in der Pause und die Möglichkeit, nach der Aufführung hinter die Kulissen zu schauen. Wieder einmal hat uns ein Operla-
    abend verzaubert. Wir freuen uns sehr auf das nächste Mal!
    Dr. Gisela Hennig

  • Anja Böhner

    Hallo liebes Operla-Team,
    es war wieder soooo schön. Eine kleine Welt wird riesengroß. Die Zeit vergeht wie im Flug. Kunsthandwerklich sind die Marionetten und das Bühnenbild (mit Licht und anderen Effekten) faszinierend. Die Puppen erwachen durch Geschick zum Leben! Alles konzentriert sich nur auf das Wesentliche, man ist durch nichts abgelenkt, was der Handlung sehr zugute kommt. Die Dekoration im Vorraum und die Snacks sind genauso ideenreich und liebevoll wie die Aufführung. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch im Operla.
    Bis demnächst
    herzlichst grüßt
    Anja Böhner

  • W. Kemper

    Mein erster Besuch im Operla zu Wagners Oper Lohengrin hat mich wahrhaftig in eine andere Welt entführt. Ein stilvoll eingerichtetes Theater, beeindruckende Bühnenbilder und ausdrucksvoll gestaltete Marionetten, die wie durch Zauberhand die Bühne zum Leben erweckt und einen sehr gelungenen Bezug zum Stück hergestellt haben.
    Dazu an das Stück angelehnte kulinarische Köstlichkeiten in der Pause sowie ein anschließender Blick hinter die Kulissen haben einen perfekten Abend abgerundet.

    Vielen Dank an das gesamte Team für dieses wundervolle Erlebnis.

  • Doris

    Hallo Operla-Team,
    mein Mann und ich sind am Sonntag aus Nürnberg angereist und haben die Aufführung “Lohengrin” gesehen.
    Es war ein sehr schöner Abend bei Ihnen im Theater. Das Theater ist zauberhaft. Die Bewirtung in der Pause war ganz toll.
    Die Aufführung und Musik waren wunderschön. Wir waren sehr beeindruckt und kommen auf jeden Fall wieder.
    Danke und viele Grüße
    Doris

  • Vivian Christlein

    Liebes Operla-Team,
    gestern hatte ich das große Vergnügen bei der Generalprobe des Lohengrin das Operla kennen zu lernen!
    Was für ein liebevolles kleines Gesamtkunstwerk!
    Da stimmt alles:
    – die Bestuhlung: kein Stuhl gleicht dem anderen, opulent und stilvoll nimmt man Platz und hat vielleicht die Ehre im Rücken ein Kissen in Flügelform zu erhaschen
    – liebevolle Details: ja man scheint schon im Zuschauerraum in eine ganz eigene Welt zu tauchen, barock und golden wird man eingestimmt auf die schöne Welt der Fantasie
    -die Puppen: die möchte ich mir mal von nahem anschauen, sie haben ihren ganz eigenen Charme und man spürt den Spaß und die Hingabe mit denen sie gestaltet wurden…
    – die Gastgeberin: man glaubt es nicht, aber hier wird an alles gedacht: an Fächer gegen die Hitze, Bonbons und Erfrischungstücher,…
    Es ist erstaunlich an was alles gedacht werden kann!
    – das Essen!!: das gesamte Essen ist auf die Vorführung abgestimmt: so gibt es gefüllte “Schwäne”, Kekse in Schwanenform, Schwanenbier…, unglaublich schön und unglaublich lecker!
    – und die Vorführung ist dann die Krönung!
    Gratulation und Danke schön liebes Operlateam!

  • Wesp Melanie

    Liebes Operla-Team
    Vielen Dank für den unterhaltsamen,traumhaften,märchenhaften Abend mit Hänsel und Gretel.
    Man fühlte sich in eine traumhafte Kinderwelt versetzt,die zweieinhalb Stunden vergingen wie im Flug.
    Vielen Dank an das Team für den wundervollen Abend…weiter so!
    Liebe Grüße Melanie mit Familie

  • Constanze Schwertner

    Wir waren vorgestern in Wilhelmine und es hat uns Damen vom Inner Wheel Club Koblenz ganz ausnehmend gut gefallen! Angefangen vom netten Empfang über den wunderbar gemütlich und liebevoll ausgestatteten Zuschauerraum bis zur leckeren Bewirtung. Aber das bezaubernde Puppenspiel mit den sorgfältig ausgestatteten Marionetten und den sehr detaillierten Kulissen war der absolute Höhepunkt! Wir können die Aufführung nur wärmstens empfehlen!!!! Herzlichen Dank, liebe Frau Mönsch-Ahner und Ihrem Team! Es war ein toller Abend!!!!

    Viele Grüße!

    Constanze Schwertner

    Präsidentin
    Inner Wheel Club Koblenz

  • Nicole

    Vielen Dank für einen magischen Nachmittag mit Hänsel und Gretel in Ihrem wunderbaren Theater.
    Besonders Spaß hatte ich an der gestenstarken Hexe, aber auch die vielen liebevollen Kleinigkeiten im zweiten Akt (z.B. Sternenwunder im Zuschauerraum) sollen nicht unerwähnt bleien.
    Ich wünsche immer volles Haus!
    Gruß aus Tübingen,
    Nicole

  • Bernd Stopka

    “Hänsel und Gretel” – bezaubernd und verzaubernd!
    Wieder so liebevoll und individuell gestaltete Marionetten und Bühnenbilder!
    In der Ausstattung ebenso wie in der Regie gibt es so viele wunderschöne, geistreiche und intelligente Details, dass man einfach voll staunender Bewunderung hingerissen ist.
    Ein beglückender Abend, der ein Dauerlächeln ins Gesicht zaubert.
    Danke für zwei Stunden in einer anderen Welt!
    Herzliche Grüße
    Bernd Stopka, Göttingen

  • Paul Kaetzke

    Liebes Operla Team,
    Viel Erfolg bei der Hänsel und Gretel Premiere. Bei dem wunderbaren Kulissenbilder, den wieder zauberhaft gelungenen Maronetten und den liebevollen Details des ganzen Ambientes zeigt sich ein kreatives Team mit viel Phantasie und Freude.

    Nach Tannhäuser, der Prinzessin am seidenen Faden, Jean Paul , der Hasengerkrieg wird jetzt der Spieplan auf eine ganze Handvoll Stücke ergänzt. Das es euch viel Spaß bereitet.

    Liebe Grüße
    Dr. Paul Kaetzke

  • Dr. Zoidberg

    Schön dass ihr wieder spielt! Wir freuen uns sehr auf weitere Vorstellungen.

    Dr. Zoidberg und Kollegen

  • RAM126

    Was für unsere Damen als “Ersatz-Abendunterhaltung” geplant war, weil sie mit ihren allerliebsten Männern nicht mit in das Vereinslokal durften, entpuppte sich im wahrsten Sinne des Wortes zu einem absoluten “Highlight” von dem unsere Mädels noch in vielen Jahren sprechen werden.

    Die herrliche Musik von Tannhäuser, vor allem aber die wunderbaren Marionetten, das Operla-Team, die überraschende und äußerst delikate Präsentation der kleinen Stärkung und der Getränke – es war alles perfekt. Der Blick hinter die Bühne eines Marionetten-Theaters komplettierte einen wunderbaren, musikalischen und erlebnisreichen Abend für unsere Damen. Wir können allen Besuchern von Bayreuth den Besuch im OPERLA nur wärmstens empfehlen. Es zahlt sich wirklich aus!

    Mit lieben Grüßen
    Für die Frühlingsreiter der Schlaraffen
    P. Schaufler

  • Reisegruppe Schlaraffia

    Liebes Operla-Team!
    Was uns hier geboten wurde, kann getrost als ”einzigartig” bezeichnet werden. Eine wunderschöne Aufnahme von Tannhäuser der Bayreuther Festspiele mit wunderschönen Stimmen, vor allem aber ein Marionetten-Theater der Sonderklasse. Wir waren alle einfach nur begeistert. Ihre Gastfreundschaft, das Rundherum-Service, der Blick hinter die Kulissen, der mit viel Liebe und Kreativität zubereitete Imbiß – an diesem Abend stimmte einfach alles.
    Hier waren sechs Vollprofis am Werk und wir können das Operla-Team und Ihr kleines Theater uneingeschränkt weiterempfehlen. Wer Bayreuth besucht sollte diese kleine Welt der Puppen keinesfalls im Besuchsprogramm vergessen.
    Ein unvergesslicher, wunderschöner Abend, für den wir uns herzlichst bedanken.
    Reisegruppe TIEBER-Schlaraffia Austria

  • Christiane

    Liebes Operla-Team,
    wir hatten einen wunderschönen Tannhäuser-Abend bei Ihnen. Besonders beindruckend ist die Bühne, von vorne wie von hinten einmalig! Das Bühnenbild und die Puppen sind sehr schön. Die Spieler sind außerdem hervorragend.
    Die Räumlichkeiten des Operlas sind derart individuell und einfach toll.
    Der Besuch des Operlas in Bayreuth ist in absolutes Highlight und jeden Kulturfreund zu empfehlen!
    Ich freue mich auf weitere Abende im Operla 🙂
    Viele Grüße aus Erlange

  • wolfgang storath

    Ihre Aufführung in alter natürlicher Art hat mir sehr gefallen und mich berührt…
    Die Pausensnacks waren lecker und somit ein toller Abend…
    Vielen herzlichen Dank

  • Petra van Aurich

    Liebes Operla-Team,
    ich war bereits das 2. Mal in der Jean-Paul-Vorstellung und wieder total verzaubert.
    Die Püppchen sind süß, die Bühnenbilder schön und farbenfroh, vor allem das Luftschiff witzig,
    die Puppenspieler perfekt, die Musik wunderschön, das themenbezogene Buffet köstlich.
    Mir geht jedesmal mein Herz auf, ich genieße es, die Dialoge, der Text – große Klasse von einem großen Mann.
    Endlich habe ich den Zugang zu Jean Paul gefunden, ich freue mich und komme wieder.
    Liebe Grüße
    Petra van Aurich

  • Kurt

    Hallo,
    die letzte Aufführung von JP war klasse!
    Besonders gefallen hat uns der Flug mit dem Luftschiff inkl. Nebel 🙂
    Viele Grüße Kurt

  • Roland Gall

    Hallo Operla-Team,
    wir waren zur Premiere am 13.11.2013 bei Euch und es hat uns sehr gefallen – weiter so 🙂
    Gruß Roland Gall

Schreibe einen Kommentar zu W. Kemper Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Operla

Operla